Wanderung durch die Kritsa-Schlucht

Die Wanderung durch die Kritsa-Schlucht war mit 1:15h zwar recht kurz, dafür aber interessant und bot ein paar schöne Aussichten. In der Schlucht lief, bzw. kletterte man über Geröll und große Brocken. Teils waren auch Eisentritte und -griffe montiert.

Zu Anfang waren die Felswände der Schlucht noch weit voneinander entfernt, aber mit jedem Meter kamen sie einem näher, bis man sie irgendwann beide gleichzeitig mit ausgestreckten Armen berühren konnte.

Kurze Zeit nachdem man die engste Stelle passiert hatte, führte der Wanderweg einen leider schon heraus aus der Schlucht und zurück ging es dann oberhalb von ihr. Dabei hatte man eine schöne Sicht nach Westen auf die schneebedeckten Gipfel des Chalasia und nach Osten auf saftige Hügel mit vielen Olivenbäumen.

Kritsa und die Kirche Panagia Kera

Kritsa ist ein kleines Städtchen, idyllisch an einem Hang gelegen.

Bekannt ist Kritsa für eine ihrer Kirchen – die Panagia Kera. Sie stammt aus dem 13. Jhd. und besonders auffällig ist die Bauweise der Front der Kirche in Form einer kleinen Pyramide. Sie soll gut erhaltene und restaurierte byzantinische Fresken aus dem beginnenden 13. Jhd. enthalten. Jedoch hat sie dienstags immer zu, was leider gerade „heute“ ist, und am darauffolgenden Tag war wegen der Reifenpanne (dazu mehr im nächsten Beitrag) keine Zeit mehr für einen Besuch von ihr.

Übernachtungsplätze

Am Tag vor der Wanderung durch die Kritsa-Schlucht stand Hannelore an einem ruhigen Plätzchen im Inselinneren.

Zufälligerweise waren in unmittelbarer Nähe zwei schmucke, kleine Kirchen, bzw. Kapellen und eine größere Tropfsteinhöhle.

Die Kritsa-Schlucht befindet sich mitten in bewirtschaftetem Gebiet, wo hauptsächlich Olivenbäume angepflanzt sind. Entsprechend schwer war es ein ungestörtes und vor allem ebenes und einfach zugängliches Örtchen für die Nacht zu finden. Am Ende stand Hannelore direkt bei einer kleinen Kapelle mitten in den Olivenfeldern.

Übersichtskarte mit Fahrtroute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.